Entwicklerblog SN: Revolution

« Vorherige Einträge    

Crowdfunding: Die Postkarten

21.03.2013

Aus diesen Postkarten können die 6 Motive des Postkartenpakets gewählt werden.  


Crowdfunding: Originalzeichnungen

12.03.2013

Dies sind die Originalzeichnungen. Alle sind A5 (14,8 x 21 cm) und auf festem Papier getuscht. Alle umgeben mit einem feinen schwarzen Rahmen.  


Entwicklerblog Daniel (6): Warten auf den Startschuss

21.02.2013

Jetzt wollte ich in den letzten sieben Wochen eigentlich permanent die neuesten Blogposts raushauen – ja, Pustekuchen! Ständig schwankend zwischen „es passiert ja gerade noch so viel, was sich dann noch besser bloggen lässt“ und „irgendwie habe ich gerade so gar keine Zeit!“ wurde es immer nix. Bis heute. Was also ist alles passiert?   […]


Parteien (6/6): Der Kalendarische Orden – Kräftemessen mit dem Kaiser

28.12.2012

Maskierte Gesichter, dunkle Uniformen und schweres Geschütz – die Agenten des KO erwecken den Eindruck, sie seien den Panels eines Comicalbums entstiegen. Obwohl sie vielen Menschen Angst einflößen, genießen die Männer des Ordens hohes öffentliches Ansehen, denn seit Jahrhunderten obliegt ihnen die Führung des Kalendariums und damit nicht nur für Januskoogen, sondern für die gesamte […]


Entwicklerblog Daniel (5): Der Entschluss

28.12.2012

Der Sommer kommt. Die Entwicklung des Spiels tritt etwas in den Hintergrund. Bis ich mich Ende August beim Redakteur melde, der das Spiel in Göttingen mitgenommen hat. In seiner Mail-Antwort berichtet er, dass es Engpässe gibt – ein Kollege ist ausgefallen. Eine Reihe Spiele muss weiterbetreut werden, und noch kein neuer Prototyp gespielt. Es wird […]


Spieleinführung (5): Der Spielspaß – und ein erster Tipp

23.12.2012

In den ersten vier Teilen der Spieleinführung habe ich versucht einen Überblick über die Spielregeln zu geben, ohne daraus eine trockene Regelerklärung zu machen. Ich hoffe, das ist mir zumindest im Ansatz gelungen. Doch worin besteht eigentlich der Spielreiz, bzw. Spielspaß bei „Steam Noir: Revolution“? Das steht ja nicht in den Regeln, und kommt auch […]


Parteien (5/6): Die Frauen – Traum von Unabhängigkeit

21.12.2012

„Was das Federkleid dem stolzen Pfau, ist jedem Mann die Ehefrau.“ Ganz nach dem Motto dieses alten Januskoogener Sprichworts gehört es zur Pflicht einer jeden Ehefrau, sich im Familienleben vor allem repräsentativen Aufgaben zu widmen und sich mit Hingabe für wohltätige Zwecke zu engagieren, um das gesellschaftliche Ansehen der Familie zu vergrößern. Um diese Anforderung […]


Entwicklerblog Daniel (4): Ein Spiel schwimmt sich frei

19.12.2012

Ob beim Malen, Geschichtenschreiben, als Theaterregisseur oder Drehbuchautor: Bei allen schöpferischen Tätigkeiten habe ich Momente erlebt, ab denen etwas glückt. Wenn ich das „Werk“ loslassen konnte, weil es eigene Wege gehen wollte. Wenn ich vom Macher zum Begleiter wurde bei der Entwicklung hin zur besten Form. Das Werk nicht mehr Mittel zum Zweck einer „Selbstverwirklichung“ […]


Spieleinführung (4): Auch das noch: „Zeitweilige Unterstützungen“!

17.12.2012

Nachdem der grobe Ablauf einer Woche soweit klar ist, fragst du dich womöglich, wofür die anfangs erwähnten Karten für „zeitweilige Unterstützung“ gut sind. Zumindest war das bei meinen Erklärungen in Spielgruppen stets die zu diesem Zeitpunkt gestellte Frage.   Zeitweilige Unterstützungen: Ganz einfach. Das Spiel wird über 12 „Wochen“ (Runden, in denen die Spieler je […]


Parteien (4/6): Die Arbeiter – Ruf nach sozialer Gerechtigkeit

14.12.2012

  Goldene Zeiten in Januskoogen! Die Industrie floriert und wirft dicke Gewinne ab; die Produktion von neuartigen Ätherschiffen läuft auf Hochtouren und immer mehr Bürger leisten sich unlängst ihr eigenes Dampfkraftmobil. Der Anbruch eines neuen Zeitalters ist deutlich spürbar – die Gewinner finden sich aber vor allem in den Reihen der Industriellen und Investoren. Diejenigen, […]


Entwicklerblog Daniel (3): Okaaaay …

12.12.2012

  An manche Dinge erinnert man sich nicht gerne, meine Pflicht als Chronist verlangt aber nun mal auch den heutigen Artikel. Keine Angst, tut nicht weh. Euch nicht.   Bödefeld Jährlich trifft sich hier eine kleine, eher konstante, einzeln aber auch wechselnde Runde. Ich bin in diesem Jahr der Neue. Andrea Meyer hat mich eingeladen. […]


Spieleinführung (3): Spielablauf in „Wochen“

9.12.2012

Die „Wochen“ Das Spiel wird über zwölf Wochen gespielt. Zu Beginn jeder Woche wird eine Kaiserkarte und eine Revolutionskarte in der Tischmitte aufgedeckt. Diese geben eine Grundstärke für eine der Fraktionen, bzw. den Kaiser in dieser Woche vor. Tief durchatmen, es klingt mal ganz kurz ein bisschen kompliziert. Daher wechsle ich jetzt in die 2. […]


Parteien (3/6): Die Mechandros – Kampf um Anerkennung

7.12.2012

Wie ticken die eigentlich, diese Maschinenmenschen? Die Januskoogener Mechandros sind nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch in ihrem Gemüt so unterschiedlich wie die Menschen, denen sie bereits seit Jahrzehnten als fleißige und zuverlässige Arbeiter im Alltag dienen: Ob für den öffentlichen Dienst oder den privaten Haushalt – für jede Anforderung findet sich der passende […]


Entwicklerblog Daniel (2): Der Kontakt

5.12.2012

Im Fahrstuhl stehend, denke ich daran, dass am Vortag, dem 14.12.11, das Magazin „TIME“ seine „Person of the Year“ verkündet hat. Und wer ist das dieses jahr – klar, „The Protester“. Ein gutes Omen für ein Revolutionsspiel – oder bin ich schon viel zu spät?   First Contact Auf jeden Fall zu spät komme ich […]


Spieleinführung (2): Spielmaterial und Vorbereitung

2.12.2012

Spielmaterial: Im Spiel gibt es zunächst mal 120 Spielkarten. Jede revolutionäre Fraktion besteht aus 13 Karten mit Werten zwischen 4 und 8. Dazu kommen zehn zusätzliche Karten (Wert „+3“), mit denen man eine beliebige, schon gespielte Karte verstärken kann. Mit diesen 75 Karten, die mehrfach durchgespielt werden, bestreiten die Spieler das eigentliche Spiel. Die anderen […]


Parteien (2/6): Die Studenten – Rebellion gegen die Tradition

30.11.2012

Von wegen Selbstverwirklichung und Mündigkeit! Von wegen Heimatstätte von Freigeistern! An den Januskoogener Universitäten scheinen die Uhren stehen geblieben zu sein. Wie ehedem werden die Studenten von ihren Professoren mit fester Hand geführt. Nicht die Entwicklung eines kritischen Geistes ist oberstes Erziehungsziel, sondern die bedingungslose Unterordnung unter die Autoritäten. So ist es nicht verwunderlich, dass sich an den […]


Entwicklerblog Daniel (1): Die Idee

28.11.2012

Beliebteste Frage an Spieleautoren: „Arbeiten Sie vom Thema her oder starten Sie mit einem bestimmten Spielmechanismus?“ Standardantwort: „Je nachdem.“   Der Funke 2011 – ein Jahr voller Proteste und Revolten. Studenten auf der Puerta del Sol in Madrid, Occupy-Aktivisten mit der Guy-Fawkes-Maske aus „V wie Vendetta“, gestürzte Diktatoren in Nordafrika. Und im „Ländle“ wird ein […]


Spieleinführung (1): Überblick und Spielziel

25.11.2012

Als Spieleautor steht man oft vor der Aufgabe, sein Spiel erklären zu sollen. Ganz kurz natürlich. Ohne das Spiel vor sich zu haben, ist das noch kniffeliger. Damit ihr aber schon mal wisst, wie „Steam Noir: Revolution“ spieltechnisch funktioniert, werde ich über fünf Beiträge hinweg das Spiel in seinem momentanen Entwicklungsstand erklären. Ich bin gespannt […]


Parteien (1/6): Der Kaiser und die Aufrührer – Revolution gegen die alte Macht

23.11.2012

Sapperlot, was ist los in Januskoogen? Kaiser Julian mobilisiert seine Truppen, denn das Volk begehrt gegen seinen anmaßenden Herrscher auf! Tagtäglich verwandelt sich die Hauptstadt Haven in ein Wespennest, wenn die Protestler vor den mächtigen Kaiserpalast ziehen und lautstark die Absetzung des Monarchen fordern, dessen reaktionäre Politik dem fortschrittsbewussten Volk schon lange zuwider ist. Aber […]


Steam Noir: Revolution – Wer steckt dahinter?

21.11.2012

Wie kommt es eigentlich, dass sich Steam Noir bereits nach so kurzer Lebensdauer über ein dazugehöriges Kartenspiel freuen darf? Zu verdanken haben wir das Daniel Danzer, der im Dezember 2011 mit einer genialen Idee auf uns zukam. Der Spieleautor aus Stuttgart hatte den Prototypen eines Kartenspiels im Gepäck, dem er noch das richtige Design spendieren […]


« Vorherige Einträge